Header image
Tipps & Tricks

Was sind die Vorteile eines Fireplace Kaminofens und was für welche Möglichkeiten bietet er im Gegensatz zu anderen Heizungsalternativen?

Der Kaminofen bietet Ihnen eine rationelle und umweltschonende Möglichkeit zur Alternativ,- bzw. Ergänzungsheizung. Möchten Sie  Ihre Wohnung oder Ihr Familienhaus in größten Teils mit einem Kaminofen beheizen, lohnt es sich einen unter den Fireplace Modellen mit hohem Wirkungsgrand zu wählen. 

 

Vorteile der Fireplace Kaminöfen: 

 

  • der Benutzer ist den Strom-, und Gaspreisschwankungen bzw. den Unannehmlichkeiten, wie Stromausfall/ ausfallende Gas-Dienstleistung nicht ausgesetzt
  • Holz ist ein umweltfreundliches, nachwachsendes Rohmaterial
  • auch aus Kostensparungsgründen ist es optimal, den vorhandenen Gaskessel mit einem Kaminofen zu kombinieren
  • durch die Konvektionsöffnungen des Kaminofens strömt die Wärme - sofort nach Anfeuern – in den Aufstellraum
  • nicht nur die strahlende Wärme, sondern auch das Spiel des flammenden Feuers erfüllt den Benutzer mit Wohlgefühl

 

Warum Fireplace Kaminöfen?

Die Fireplace Kaminöfen werden im großen und ganzen aus hochwertigen Grundstoffen hergestellt; für eine präzise Ausführung sorgen die modernste innovative Technologie, die neuesten - Konstruktionsarbeit unterstützenden - Programme und die beiden Lasermaschienen der Firma Fireplace. Die Qualität der Montagearbeit wird durch die motivierte Mannschaft von hoch qualifizierten Fachkräften aus der Umgebung von Miskolc, der alten Industriestadt, sichergestellt. Alle unsere Fertigprodukte werden einer sorgfältigen Qualitätskontrolle unterzogen. Dank all dieser günstigen Voraussetzungen stellt Firma Fireplace Kaminöfen her, welche sicherlich zu Ihrer Zufriedenheit ausfallen werden.

 

Wo bzw. in welchem Wohnraum wird empfohlen, den Ofen aufzustellen bzw. anzuschliessen?

Sollten Sie nach Feierabend in eine Wohnung heimkommen, wo der Gaskessel tagsüber kleingestellt war und möchten Sie sofort eine kostensparende, aber bequeme Lösung, wählen Sie mutig einen Fireplace-Kaminofen! Die Wärme strömt – sofort nach Anfeuern- durch die Konditionsöffnungen in den Aufstellraum, und wärmt die Luft des Raumes schnell auf. 

 

Der Kaminofen ist -in erster Linie - als Zusatzheizung gedacht. Er dient im Allgemeinen zur Beheizung eines Wohnraumes. Planen Sie den Flächenbedarf Ihres Kaminofens, kalkulieren Sie auch den Sicherheitsabstand von der Wand ein und überlegen Sie, ob Sie den Ofen auf Fliesen oder auf Holz-, eventuell Parkettboden stellen werden. Steht der Ofen auf einem Boden aus brennbaren Materialien, muss eine Schutzplatte aus hitzebeständigem Glas oder Metall darunter liegen.


Ein Kaminofen braucht für die Verbrennung Sauerstoff. Somit  ist der Nachschub an frischer Luft notwendig. Stellen Sie den Ofen in einem gut belüfteten Raum auf! Sollten Sie einen Neubau oder ein hermetisch isoliertes Haus haben, wird ein permanentes Nachlüften erforderlich. In diesen Fällen lohnt es sich, einen Kaminofen mit Außenluftversorgung oder einen raumluftunabhängigen Ofen aus der Modellpalette von Fireplace zu wählen.

 

Worauf sollten Sie vor Kauf eines Fireplace Kaminofens achten?

Es lohnt sich, zunächst den beheizenden Luftraum und dann den Bedarf an Nennwärmeleistung des Heizgerätes zu berechnen. Fireplace rechnet - nach Erfahrungswerte- 1KW pro 18 Kubikmeter. Beeinflussende Faktore des Heizbetriebes sind: Wandstärke, Isolation, Wetter, Lage der Wohnung. Der Schornstein ist der Motor jeder Feuerstelle. Entscheidend ist, dass der gewählte Kaminofen zum Schornstein (Durchmesser, Länge) genau passt. Der Durchmesser des Schornsteins sollte weder wesentlich größer noch kleiner als der Durchmesser des Rauchrohres (150 mm) sein. Wenn der Durchmesser des Schornsteines verringert wird, kann es vorkommen, daß der Ofen nicht richtig zieht. In dem Falle dass der Durchmesser des Schornsteins wesentlich größer ist als der des Rauchrohres, kann der Kaminofen stark ziehen, dass es zur Senkung des Wirkungsgrades und zu schnellem Abbrand des Brennstoffes, bzw. zum Defekt am Kaminofen führen kann. 

 

Die optimale Lösung bietet ein gemauerter Innenschornstein, der die Betriebstemperatur ziemlich schnell erreicht, und nur allmählich abkühlt.

 

Im Falle eines Altbaus mit einem bereits vorhandenen Schornstein, sollten Sie diesen  vom zuständigen Schornsteinfeger überprüfen und bei Bedarf modernisieren lassen.

 

Alle Fireplace Kaminöfen, die auf dem Markt zu beziehen sind, erfüllen die aktuell geltenden gesetzlichen und örtlichen Emissionsvorschriften.  

 

Heizungsrechnung zu hoch? Wie können Sie diese reduzieren?

Aus Kostensparungsgründen ist es optimal, den vorhandenen Gaskessel mit einem Kaminofen zu kombinieren.

 

Tipps:

 

  • optimale Wärmeverteilung
  • Heizleistung Nachts kleinstellen
  • Richtig heizen und lüften
  • Füllmenge beachten
  • Heizungsgerät einmal im Jahr warten
  • Schornstein einmal im Jahr überprüfen und reinigen lassen

Wie können Sie Ihren Kaminofen fachgemäß betreiben? Welche Brennstoffe sind zulässig?

Sie können Ihren Ofen  nach Bedarf - 24 Stunden lang -ununterbrochen im Betrieb halten, Sie sollen nur darauf achten, dass die empfohlene Aufgabemenge (bei 9 KW 2,5 kg trockenes Hartholz/pro Stunde) - entsprechend der Nennwärmeleistung Ihres Ofens  - nicht überschritten wird. Sollten Sie Ihren Kaminofen mit Holz befeuern,  legen Sie von Zeit zu Zeit (ca. stündlich) Brennstoff nach! Sie können mit Ihrem Dauerbrandofen durch Umstellung auf Braunkohlenbrikett eine verlängerte Brenndauer erreichen. Der Dauerbrandofen kann eine längere Zeit (sogar 12 Stunden lang) bei einer reduzierten Luftzufuhr seine Glut halten, ohne, dass Brennstoff nachgelegt werden muss.


Bitte, verwenden Sie immer nur die geeigneten Brennstoffe wie Holz, Holzbrikett und Braunkohlenbrikett. Das Holz soll nicht behandelt (lackiert, gefärbt oder mit Schmutzstoff zusammengemischt) sein! Laubholz bzw. Hartholz, wie z.B. Eiche oder Buche eignet sich zum Heizen besser als Nadelholz. Weichholzsorten, wie Tanne, Fichte - an sich-  sind wegen des Harzgehaltes /zu intensiver Flammenbildung/ für permanentes Heizen eines Ofens nicht geeignet, höchstens zum Anfeuern. Es ist empfehlenswert, das Brennholz 2-3 Jahre lang zu lagern, damit die Feuchtigkeit entweichen kann bis die Restfeuchte weniger als 20 Prozent beträgt. Feuchtes Holz lässt die Scheibe verrußen, reduziert den Wirkungsgrad und beeinträchtigt die Feuerraumauskleidung. Die Rußablagerung tritt in dem Schornstein viel intensiver auf.

 

Verbrennen Sie keinen Müll in Ihrem Kaminofen!


Wichtiger Hinweis: In der Übergangszeit, bei Außentemperaturen über 15 °C, bei feuchtem, regnerischem Wetter ist es empfehlenswert, größere Menge an Kleinholz / Anzünder zu verwenden. So wird das Anzünden einfacher. 
Aus heiztechnischen Gründen öffnen Sie die Feuerraumtür immer langsam, und erst dann, wenn  die vorher aufgegebene Brennstoffmenge bis auf die Glut abgebrannt ist.

 

Welche Gesichtspunkte sollen bei der Auswahl eines Kaminofens berücksichtigt werden? Welcher Kaminofen passt für Sie?

Es ist allerdings wichtig, daß ein Kaminofen sowohl mit seiner Formgestaltung und Farbengebung als auch durch seinen Stil zu Ihrer Wohnung passt. Um alle Kundenwünsche zu befriedigen, haben wir eine große Auswahl an Kaminofen-Modellen bezüglich Aussenverkleidungsvarianten und Design. Unter den Fireplace Öfen finden Sie Modelle aus den unterschiedlichen Stilwelten (von der Klassischen bis zur Extravaganten); Öfen mit Aussenverkleidung aus Keramik, Speckstein oder Sandstein, Stahlblechöfen ohne Verkleidung, drehbare Modelle, Ecklösungen, und Wandversionen.

 

Bei der Auswahl Ihres Kaminofens ist über Ihrer Geschmacksrichtung (Aussehen, Größe..) hinaus wichtig, dass das Produkt auch funktional zu Ihrem Lebensstil passt. Aus heizungstechnischer Hinsicht haben wir auch ein vielfältiges Programm für Sie: die klassischen Zeitbrandöfen müssen stündlich mit Brennstoff versorgt werden, strömen aber sofort nach dem Anfeuern Wärme aus; die Dauerbrandöfen bieten dem Benutzer eine bequeme Betriebsmöglichkeit mit Ihrer Primärluftautomatik und einer Einstellmöglichkeit zur Befeuerung mit Holz- oder Braunkohlenbrikett. Unser Pellet Gerät bietet eine reine und rationale Betriebsmöglichkeit. Der wasserführende Kaminofen empfiehlt sich, wenn Sie den Vorteil des vorhandenen Zentralheizungssystems mit einem Feuer-Genuß kombinieren möchten. Der raumluftunabhängige Kaminofen ist neben Alt- und Neubau auch für Niedrigenergie - und Passivhäuser geeignet.

 

Unter Fireplace-Modellen werden Sie mit Sicherheit einen zu Ihnen und Ihrer Wohnung passenden Ofen finden.

 

    

            Ersatzteile online bei www.ofenlager.de 

  

Infobox is very easy to customize because, well, it's your code
Händlersuche
Loading...